Ein Gedicht im Test: vorm TOR

wir beide herzen das himmlische tor
nur du stehst dahinter
und ich steh davor
 
oder ist es vielleicht eher umgekehrt
und dir wird zu mir der zugang
verwehrt
 
wie richtig wir eine sache verstehen
hängt ab von dem punkt
von dem aus wir sie sehen
 
vielleicht ist das tor das im sonnenschein blitzt
der zugang zum ort
wo der teufel sitzt
 
und bin das nun ich oder bist es du
erfahren wir erst
ist das tor nicht mehr zu
 
den goldglanz zu putzen entscheidet es nicht
da sehn wir nur strahlen
das eigne gesicht
 
versuchen wir beide durchs tor zu gehen
und so wie wir sind zueieinander zu stehen
doch sage nicht wieder ich sei der tor
sonst komm ich nie mehr hinter mir selber hervor

Keine Kommentare:

Kommentar posten