Planet der Pondos

Welch Freude: Ein utopischer (SciFi)-Roman wurde von einem guten Verlag (leider einem kleinen) zur Veröffentlichung gewünscht! Er sei geeignet, eine eigenständige Sparte "Jugendbuch" zu begründen.

Nun, die Idee ist sicher nicht neu: Ein Auswandererschiff der Erde stößt auf einem fremden Planeten nicht nur auf eine idyllische Umwelt, sondern gleich auf zwei verschiedene Intelligenzen ... und auf zwei "Weltanschauungen" in vielfacher Hinsicht. Neu ist sicher die große Rolle, die Jugendliche spielen (müssen). Junge Menschen und junge Rebellen der Koom. Dass die Landung des irdischen Raumschiffes in einen beginnenden Krieg hineinplatzt - und ausgerechnet in ein spezielles Sperrgebiet, dass man Welaspalt nennt, vereinfacht die Situation nicht gerade. Und dass die Beziehung der Jugendlichen durch eine Gefangennahme beginnt sicher auch nicht. Es gelingt mir selbst noch, mich in die steigende Spannung hineinzuversetzen, mit den Hauptheldinnen Uljana Silberbaum und Onja zu identifizieren und ... ja, bei mir brennt´s noch auf der Haut.
Für das Buch hatte ich ein eigenes Blog geschaffen: http://planetderpondos.wordpress.com/.

1 Kommentar: