Das Freitagsgedicht (3)

Wolkenweiches Weiß
 
Als Kind
voll Vertrauen
schaute ich
den Wolken
beim Spielen zu
Nicht allein Schäfchen
vom leisen Wind gehütet und gejagt
auch schwebende Schwanenfedern
bewegten sich
und schwanden
 
Manchmal erschauderte ich
War da nicht
das Auge
des Allwissenden
und sah die Dummheiten
die zu tun
mich die Reue danach
nicht hinderte?
 
Hätte ich
damals ahnen sollen
wie Wolken
meine Akte füllten?
 
Heute vergisst
kaum ein Wetterbericht
den Wolken
den kleinen weißen
im Osten
ihre Vergangenheit
nachzuweisen
 
Der Mann in mir
blickt nicht mehr
hinauf
 
Der Dichter in mir
sucht in der weißen Wolken Formen
verlorene Schafe und Schwäne
 
Das Kind in mir ruft:
Schau doch!
 
Es sieht nicht
die Satelliten
doch die
sehen es genau.

Keine Kommentare:

Kommentar posten