Wieder was zum Besprechen im FAK


Nach der Balzzeit

Manchmal
möchte ich
liegen bleiben.

Deine Blicke
streicheln mich
Armer kleine Junge
hat sich weh getan.

Und ich sage
ja

Und du setzt dich,
lehnst meinen Kopf
an deine Brust,
bis sich das
unbändige Steh-auf
an mir meldet,
hörst unausgesprochene
1001 Wahrheiten
von meiner
Endlosplatte an.

Manchmal
sagt mein inneres
Manchmal,
steh auf!
Wie soll sie sich anlehnen
an deine Brust.
Vielleicht
möchte sie das
gerade jetzt.

Ohne Liebe, physikalisch


Ich
deine Liebe
vergessen?
Minus 273 Grad
auf dem
Gefühlsthermometer?

Die Luft
in meiner Nähe
fiele kristallin
auf den Boden.

Fern von mir
verdampfte sie
vielleicht wieder
zu sich selbst.

Also küss mich warm
für deine
Luft

Meiner Muse


Aufs Rad gebunden
nackt
dem Gelächter der Sonne
dargeboten
zittere ich
deinem lang entbehrten
Kuss entgegen.

Willst du uns nicht mehr,
wimmern alle Poren,
dann dreh
wenigstens
am Rad

Könnt ich mich doch
selbst küssen!

Oder binde mich
los und
komm
aufs Rad!
Mein Mund
bringt dir
mir versagte
Opfer







Keine Kommentare:

Kommentar posten